Aktuelles
Einsätze
Über uns
Brandschutz
Fördervereine
Karriere
Ausbildung
Sicherheitsinfos
Notruf
Notrufnummern
Notfallfax
Rauchmelder
Feuerlöscher
Unfallgefahren Kinder
Verhalten im Brandfall
Eisrettung
Osterfeuer
Weihnachtszeit
Silvester
Pflanzliche Abfallverbrennung
Waldbrandgefahr
Vorsicht beim Grillen
Links
Kontakt
Impressum
Unfallgefahren für Kinder

In Deutschland erleiden durchschnittlich 1.000 Kinder pro Jahr einen tödlichen Unfall. Rund 1.000.000 Kinder verletzen sich derart, dass sie einer ärztlichen Behandlung bedürfen. Statistisch verunglückt ein Kind in Deutschland vier- bis fünfmal, bevor es seinen 15. Geburtstag feiern kann. Hierbei sind allerdings auch die harmlosen Verletzungen berücksichtigt. Es gibt Unfälle und Notfälle, die ähnlich wie Kinderkrankheiten, gehäuft im Säuglings-, Kleinkind- oder Schulkindalter auftreten.

Die Sorge vor Unfällen besteht also zu Recht. Kleinkinder sind dabei am meisten gefährdet, sie verunglücken häufig in ihrer unmittelbaren Umgebung. Schrammen und Kratzer gehören zwar zum Großwerden dazu, damit aber nichts Schlimmeres passiert, sollten Eltern von Anfang an auf Nummer Sicher gehen und ihrem Kind eine Umgebung schaffen, in der es geschützt heranwachsen und gefahrlos seiner kindlichen Neugier folgen kann. Denn es in Watte zu packen und seine Spiel- und Bewegungsfreude einzuschränken, wäre der falsche Weg: nur durch eigene Erfahrungen kann ein Kind selbständig werden und lernen, Gefahren einzuschätzen und damit umzugehen. Doch bis es so weit ist, sind Kinder ganz auf die vorausschauende Umsicht der Erwachsenen angewiesen.

.: Merkblatt zu Unfällen im Kindesalter im PDF-Format

Merkblatt der Kinderärzte und Krankenkassen download PDF

 

Valid XHTML 1.0 TransitionalCSS ist valide!

   © 2017 Freiwillige Feuerwehr Breckerfeld • Email an den Webmaster betreut von HBI-Design